Methoden

Im operativen Qualitätsmanagement nutzen wir unterschiedliche Methoden.

Befragungen zur Patienten-, Mitarbeiter- und Zuweiserzufriedenheit stellen eine Möglichkeit dar, Rückmeldungen zu unterschiedlichen Aspekten der medizinischen und pflegerischen Versorgung in unserem Haus systematisch zu erfassen, auszuwerten und aus den Ergebnissen gezielte Maßnahmen der Verbesserung einzuleiten. Diese werden je nach inhaltlichen Aspekten in den unterschiedlichen Gremien diskutiert und festgelegt.  

Im Rahmen einer Prozessanalyse, bei der wir zwischen Management-, Kern- und Unterstützungsprozessen unterscheiden, werden die konkreten Abläufe unter Einbeziehung aller daran beteiligten Mitarbeiter erfasst sowie etwaige Problembereiche benannt. Die Festlegung interner Regelungen erfolgt in einem Qualitätshandbuch, das im Intranet veröffentlicht und damit allen Mitarbeitern zugänglich ist.

Die Überprüfung der Struktur- und Prozessqualität erfolgt in Form von internen Audits sowie Pflegevisiten.    

Es wurde sowohl für die Bearbeitung anonymer als auch nicht anonymer Beschwerden ein Verfahren implementiert.  

Zur Entwicklung von Reorganisationsmaßnahmen und Implementierung neuer Verfahren werden von unterschiedlichen Berufsgruppen Projekte initiiert und durchgeführt.  

Im Rahmen des internen Vorschlagswesens werden Verbesserungsvorschläge von Mitarbeitern aufgegriffen und umgesetzt.