Gesäßkorrekturen

  • Gesäßstraffung

Überschüssiges Hautfettgewebe kann durch diese Operation entfernt und die verbleibende Gesäßhaut gestrafft werden. Auch eine Neuformung ist in gewissen Grenzen möglich, wobei an bestimmten Stellen eine Unterfütterung mit Eigenfett erfolgen kann. Häufig wird der Eingriff mit einer Fettabsaugung kombiniert. Selten kann zusätzlich ein Gesäßimplantat aus Silikon die Neuformung vervollständigen.
Die späteren Narben liegen in den natürlichen Hautfalten und sind meist durch Unterwäsche oder Bademode ("Bikinizone") verdeckt.