Klinik für Angiologie

Die Klinik für Angiologie ist im Krankenhaus-Bedarfsplan des Landes NRW mit 15 Planbetten ausgewiesen.

Es werden die akuten und chronischen Krankheiten der Arterien, Venen und Lymphgefäße - mit Ausnahme die der Herzkranzgefäße und der herznahen großen Arterien - behandelt.

Häufige Krankheiten der Gefäße sind die arteriosklerotische Verschlusskrankheit der Beine, die Venenthrombose und das Lymphödem. Daneben werden auch die selteneren entzündlichen und funktionellen Gefäßerkrankungen behandelt.

Dabei werden die bei Gefäßpatienten häufigen Begleiterkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörung, Herzerkrankung und Nierenerkrankung bei der Planung und Durchführung von Diagnostik und Therapie berücksichtigt.

In unserem Video wird Ihnen die Klinik für Angiologie vorgestellt. (Für das Abspielen des Videos benötigen Sie einen Flash Player.)